Das Berufswahltagebuch

Lehr- und Arbeitsmittel zur Berufsfindung und  Laufbahnwahl
a) Für Jugendliche / b) Für Lehrpersonen / c) Für Eltern

2009 wurde dieses dreiteilige Standardwerk von Erwin Egloff, in Zusammenarbeit mit Dr. Daniel Jungo als Co-Autor, aus praktischer, wissenschaftlicher und gestalterischer Sicht und unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen in Schule und Berufswelt  einer Total- Überarbeitung unterzogen.

Seit Erscheinen der Neuausgabe ist der  Medienverbund  „Berufswahltagebuch“ das beliebteste und zukunftweisende Lehr- und Arbeitsmittel zur Vorbereitung der Berufs- und Laufbahnwahl.  Alle Lehrmittelteile wurden grafisch von Jugendlichen in Ausbildung gestaltet. Ein neuer frischer Auftritt ist das erfreuliche Ergebnis.

Auszeichnungen: 1998  Worlddidac Award vom Weltverband der Lehrmittelfirmen, als pädagogisch wertvolles und innovatives Lehrmittel. 1999 Goldene Schiefertafel des Vereins JUGEND UND WIRTSCHAFT.

 „Berufswahltagebuch“  Arbeitsheft für Jugendliche

In Zusammenarbeit mit Jugendlichen geschaffen.

Broschiert, 112 Seiten

Ein anschauliches und kurzweiliges Unterrichts- und Selbstbildungsmittel mit Erfolgs-Cheks.

Das Berufswahltagebuch unterstützt die Jugendlichen auf ihrem ganz persönlichen Weg zur Berufswahl oder Mittelschulwahl.

Es zeigt ihnen

  • ihre  Interessen und Fähigkeiten,
  • wie man Berufe erkundet und Schnupperlehren macht,
  • wie man mit Hilfe des Interessenkompasses Berufswünsche und eine Berufsauswahl findet,
  • wie die Eltern, die Schule, die Berufsberatung und andere bei der Berufswahl helfen können,
  • wichtige Tipps, wie man seine Ausbildungsziele am besten verwirklichen kann, zum Beispiel viele praktische Tipps für Bewerbungen.

 

„Berufswahltagebuch“  Kommentar für Lehrpersonen

Für alle Abteilungen der Sekundarstufe II

A4 Ordner, 238 Seiten

 

 

 

1. Register: Das Wichtigste in Kürze (u.a.)

Aufgaben und Ziele der Berufswahlvorbereitung
Aufbau und Gebrauch des Lehrmittels
Zeitplan und Jahrespläne

2. Register: Unterrichtseinheiten

Methodische und didaktische Anregungen
45 Unterrichtseinheiten verteilt auf drei Jahre
Kopiervorlagen, Merkblätter und andere Materialien

3. Register: Vertiefung und theoretische Grundlagen

Modell der Berufswahlbereitschaft
Die sieben Themenkreise:  Ich-Bildung / Selbstbild / Arbeits- und Berufswelt / Zuordnung der Person zur Berufswelt /  Entscheidungsfindung / Realisierung / Kooperation aller Beteiligten.

4. Register:  Anhang

 

 „Berufswahltagebuch“  Elternratgeber Berufswahl

In Zusammenarbeit mit Elterngruppen geschaffen.

Broschiert, 176 Seiten

 

 

Der praktisch ausgerichtete Elternratgeber zeigt in acht Kapiteln mit vielen praktischen Hilfen auf:

  • Spannungsfelder und Modelle der Berufswahl
  • Ziele der Eltern bei der Berufswahlvorbereitung
  • Die Persönlichkeit des Kindes, Ermutigende Haltungen
  • Das Selbstbild der  Jugendlichen als Kompass bei der Suche nach der passenden Ausbildung
  • Eltern als Brücke zur Arbeits- und Berufswelt
  • Grund- und Weiterbildung: Schultypen, Übertrittsmöglichkeiten, Berufslehren, berufliche Aussichten, usw.
  • Berufswahlfahrplan für Eltern
  • Berufswahlvorbereitung in Elterngruppen

20 Tipps zur Berufswahl
Faltblatt, 6 Seiten

Mit einem Blick: Der Übergang zum Beruf und zur weiterführenden Schule.

Und 20 Tipps, wie Eltern sich selber auf die Berufsfindung ihrer Tochter, ihres Sohnes  vorbereiten, damit sie die richtige Hilfe, die richtige Anregung oder Frage zum rechten Zeitpunkt anbringen können.

Weitere Informationen und Bestellungen unter www.berufswahltagebuch.ch

Alle drei Berufswahl- Lehrmittel im Schulverlag plus 3008 Bern

Detaillierte Informationen zu Inhalten, Aufbau, Bestellung aller Berufswahl-Publikationen: HIER